Ostern/Dorfputz 2019 - Gemeinde Saaleplatte

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ostern/Dorfputz 2019

Ortsteile > Münchengosserstädt > Veranstaltungen

Dorfputz und Ostereiersuche in Münchengosserstädt 2019

13. April:
Hoch Katharina bringt Morgenfrost und Schnee. Es ist zum Pflanzen zu kühl und zu feucht, brrr. Der angesagte Frühjahrsputz erfolgte dennoch - aber reduziert auf Arbeiten am Zelt und im Kirchgarten. Im Festzelt bauten Männer vom Heimatverein eine neue stabilere Eingangstür ein. Rund um die Kirche wurde "Durchblick geschaffen", Büsche zurück geschnitten und altes Holz entfernt. So konnte doch einiges geschaffen werden. Ca. 11 Männer waren an den Arbeiten beteiligt. Bei Erbsensuppe mit Bockwurst und einem lecker Bierchen klang der Arbeitseinsatz im beheizten Festzelt gemütlich aus. Meine Füße waren nass und die Hände kalt bei Temperaturen um 2 °C und Schniesel. Die Kirschbäume blühen.

19. April: Karfreitag: Noch immer liegt das Hoch Katharina über uns. Es zeigt nun ein freundliches Gesicht.  Es ist wolkenlos und sonnig bei Temperaturen um 22 °C. UV-Index 4,4: Sonnenbrandgefahr! Die Birnbäume blühen nun. Der Kultur- und Heimatverein hat zur Ostereiersuche auf der Kummel aufgerufen. Zuvor sammelten sich die Kinder auf dem Dorfplatz und marschierten dann gemeinsam mit Mandy Ullrich, Sandra Precht und unserem "Hasi" auf die Kummel. Nach kurzer Ansprache wurde die Suche gestartet: große Kinder nach rechts, die kleinen nach links - und ab ging es wieder im Laufschritt. Jedes Kind fand auch sein Nest und noch ein paar Eier dazu. 52 Kinder waren zuvor gemeldet worden. Zusammen mit den Erwachsenen kamen so etwa 200 Gäste auf die Kummel. Das Osterfeuer anschließend war für alle ein weiterer Höhepunkt an diesem schönen Tag. Für Essen und Trinken war gesorgt. Knüppelkuchen gab es am "kleinen Feuer".   

21. April: Ostersonntag, sonnig: Familienfeiertag - viele gehen spazieren und genießen den Tag. Auf meiner Laufrunde stellte ich fest: Der Frühjahrsputz hat auch außerhalb des Dorfes stattgefunden. Viele der illegal angelegten "Osternester" im Windschutzstreifen Richtung Schmiedehausen wurden entfernt. Danke an die Helfer dort! Hoffentlich bleibt es lange so.

Anmerkung: Ich meine, dass hier "Mutti Staat" zuerst aufgerufen ist, einheitliche Müllentsorgungssysteme einzuführen und die Kommunen besser zu befähigen, solche Umweltverschmutzungen zu ahnden. Das "Sein bestimmt das Bewusstsein" lernten wir früher und es ging damals schief. Die modernere Gesellschaft also schafft den besseren / nachhaltigeren Menschen? Offensichtlich hapert es hier noch - ein gewisser Druck ist / bleibt(?) notwendig. Warum auch nicht? Der "große" Umweltschutz kann doch nur funktionieren, wenn es auch den "kleinen" gibt. In dieser Hoffnung möchte ich mich bei den Mithelfern im Frühjahrsputz und den Aktiven am Karfreitag bedanken. Es war schön.  
  


Dr. Peter Mader, Ortschronik

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü