Ostern 2015 - Gemeinde Saaleplatte

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ostern 2015

Ortsteile > Münchengosserstädt > Veranstaltungen

Frühjahrsputz und Osternester in Münchengosserstädt


Der Frühling kommt und die Winterreste müssen weg. So fühlen derzeit die Menschen hier und so auch in Münchengosserstädt.

Am Samstag, dem 28. März - eine Woche vor Ostern - war es wieder so weit. An vielen Ecken im Dorf wurden die Rabatten frisch bepflanzt - es wurde gewerkelt und geputzt. Um so erfreulicher war es, dass ca. 25 Einwohnerinnen und Einwohner - jung und alt - dem Aufruf unseres Ortsteilbürgermeisters Steffen Gemeinhardt gefolgt sind und sich gegen 10 Uhr am Dorfplatz zum traditionellen gemeinsamen Reinemachen einfanden.

Schwerpunkte in diesem Jahr waren die zentralen Orte wie der Dorfplatz, der Kirch- und der Pfarrgarten sowie die Flächen um die Infotafeln.

Weiterhin fanden Umbauarbeiten im Jugendklub und im Festzelt statt, in dem eine neue Innenwand rund um den Tresen errichtet wurde. Auch wurde eine neue Linde etwa an der Stelle gepflanzt, wo die "100-jährige Linde" leider krankheitsbedingt gefällt werden musste, die auch heute noch als Orientierungszeichen gilt. Mit kleiner und großer Technik ging es bei etwas kühlen Temperaturen um 7 °C an das Werk und die Arbeiten konnten so zügig erledigt werden. Rechtzeitig war auch das Mittagessen fertig. Das gemeinsame Mahl - es gab wieder die traditionelle Suppe mit leckeren Bockwürsten - schmeckte allen an der frischen Luft sehr gut.

Aber das war an diesem Tag noch nicht alles: Die fleißigen Osterhelferinnen Annette Bischof, Britta Rehder-Geßner mit Tochter Giovanna, Regina Wollmerstedt und Petra Wünscher schmückten zuvor schon den Pfarrgarten und den Dorfbrunnen österlich ein, färbten Ostereier und bastelten Osternester. Aushänge vorher informierten die Einwohner darüber, dass an diesem Tag alle Kinder des Dorfes herzlich eingeladen sind und Ostereier dort suchen können. Die Erlöse eines kleinen Osterbasars  sollten mit die Reparaturarbeiten am Kirchdach unterstützen. Der Pfarrgarten wurde so zu einem echten bunten Hingucker, das gab es so noch nicht im Dorf!

Gleich nach dem Mittagessen wurden also die Nester versteckt und die Kinder konnten suchen und natürlich auch finden. Es war für alle etwas da. Am Nachmittag klang der Tag bei Kaffee und Kuchen in der Pfarre gemütlich aus.

An dieser Stelle sei allen fleißigen Helfern gedankt, ohne deren ehrenamtliches Engagement in der Vorbereitung beim Schmücken, beim Osternester basteln/Eier färben, beim Kuchenbacken und beim Putzen am Samstag dieses nicht möglich gewesen wäre. Ein großes Danke ebenso an die Kirchgemeinde des Ortes, die die Osternester für die Kinder gesponsert hatte.

Jung und alt hatten so einen gemeinsamen schönen Tag. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Das Wetter hielt - es wurde sogar sonnig und es blieb trocken. Das hatten wir uns verdient!

Dr. Peter Mader
Geschichtsverein Münchengosserstädt



 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü