Ausbildung - Gemeinde Saaleplatte

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausbildung

Ortsteile > Eckolstädt > Vereine > Feuerwehrverein

Ausbildungstag in der Landesfeuerwehrschule Bad Köstritz

Am 06. September fuhren insgesamt 16 Kameraden aus den Wehren Großromstedt, Kleinromstedt, Kösnitz, Wormstedt, Pfuhlsborn und Eckolstädt nach Bad Köstritz.
Ziel war die Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule. Dort absolvierten fünf Kameraden Ausbildungen und Übungen im Brandcontainer.

Es wurde geübt, wie man den so gefährlichen Flash-Over frühzeitig erkennt und bekämpft bzw. sich schützt. Dabei wurde das Feuer im Container beobachtet und kontrolliert, indem die Rauchgase abwechselnd durch alle Kameraden gekühlt wurden.

Weitere neun Kameraden mussten sich realistischen Einsatzszenarien im gasbefeuerten Brandübungshaus stellen, bei dem in einem „normalen Wohnhaus" aus verschiedenen Etagen Personen gerettet und Brände bekämpft werden mussten. Diese Übungen gingen bei fast allen Teilnehmern bis an die Leistungsgrenze und teilweise auch darüber hinaus. Die bereits bestehenden Kenntnisse der Kameraden wurden vertieft und gefestigt und mussten nun in der Praxis umgesetzt werden.

All diese Übungen helfen den Kameraden im Ernstfall, zügig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Jeder spürte die enorme Hitze und war am Ende des Tages der Erschöpfung nahe. Durch die heutige persönliche Schutzausrüstung ist es den Feuerwehrleuten möglich, unter solcher Hitze sicher zu arbeiten, jedoch ist dies extrem anstrengend und kräfteraubend.

Unser Dank geht an die Ausbilder Marcus Köhler und Steffen Ritter (beide FF Blankenhain) und an Christian Kühn und Kai Pfützner (beide Ausbilder in der LFKS Bad Köstritz).

Ausbilder:

M. Köhler, St. Ritter

Einheitsführer:

W. Kober

Atemschutzüberw.

C. Schoder

Teilnehmer:

P. Müller

M. Schmidt,

 

R. Winter

A. Nökel

 

R. Körbs

G. Vent

 

M. Taubert

R. Weise,

 

M. Kober

M. Sturm

 

F. Apel,

F. Hieronymus,

 

T. Göring

T. Weischner-König

Weiterhin danken wir Herrn Gassmann und dem Verpflegungsteam der Feuerwehr Kleinromstedt.

Alle Teilnehmer waren von den Ausbildungsmöglichkeiten und den realistischen Szenarien begeistert und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü